Home Events Internationaler musikalischer Jugendaustausch Deutschland – Israel – Rumänien Ferienwaldheim Ebingen

Internationaler musikalischer Jugendaustausch Deutschland – Israel – Rumänien Ferienwaldheim Ebingen

Die beteiligten Institutionen:

Spitzenklänge e. V. Begabten Musikförderung Zollernalb

The Israel Conservatory of Tel Aviv (Israel)

Colegiul de Muzicä „Sigismund Todutä“ Cluj-Napoca (Rumänien)

Die drei Leitungspersonen: Renate Musat (Deutschland), Delia Jacob (Israel) und Monica Noveanu (Rumänien) haben gemeinsam in Rumänien das Musikgymnasium in Cluj-Napoca (Klausenburg) besucht, später an der Musikhochschule studiert und sind seit über 50 Jahren befreundet. Die gemeinsame Liebe zur Musik und Begeisterung zu ihrem Beruf wollen sie ihren Schülern weitergeben, das hat zu dem Entschluss geführt dieses Projekt anzugehen. In den letzten Jahren haben schon mehrere Begegnungen zwischen Rumänien und Israel stattgefunden (zwei Mal waren israelische Schüler in Rumänien und einmal rumänische Schüler in Israel.

Renate Musat, Initiatorin, 2. Vorsitzende des Vereins Spitzenklänge e. V. Begabten Musikförderung Zollernalb. Diplom Musikerin für Violine, Viola, Kammermusik, Dirigentin, Konzertmeisterin mit langjähriger Konzerttätigkeit und einer sehr erfolgreichen pädagogischen Arbeit, die sich in zahlreichen Preisen ihrer Schüler/innen bei nationalen und  internationalen Wettbewerben zeigt.

 

 

 

 

Delia Jacob, Diplom Musikerin für Violine, Viola, Kammermusik, Orchestermusikerin im Sinfonie Orchester Haifa, bis September 2021 langjährige Fachbereichs- Leiterin am Konservatorium von Tel Aviv, mit einer sehr erfolgreichen pädagogischen Tätigkeit. Viele ihrer Schüler studieren an israelischen und ausländischen Hochschulen.Sie gibt Meisterkurse im In- und Ausland. Delia Jacob wird auch als Dolmetscherin tätig sein, da sie alle vier Sprachen spricht (Hebräisch, Rumänisch. Deutsch und Englisch). In den letzten Jahren hat sie angefangen zu schreiben. Ihr erster Roman ist in Israel und Rumänien erschienen.

 

 

Dr Monica-Stanca Noveanu, Diplommusikerin für Klavier mit reicher Konzerttätigkeit (2020 Promotion an der Musikakademie Bukarest), langjährige Fachbereichsleiterin für Klavier am Musikgymnasium und an der Musikhochschule in Cluj-Napoca. Für ihre außergewöhnliche pädagogische Tätigkeit wurde sie mit zahlreichen nationalen und internationalen Auszeichnungen geehrt, ist Jurymitglied in nationalen und internationalen Wettbewerben, hat mitgewirkt bei der Ausarbeitung der pädagogischen Richtlinien für die rumänischen Musikschulen und Wettbewerbe, hat viele Artikel in Musik-zeitschriften publiziert und Meisterkurse in verschiedenen Ländern gehalten. Ihre Schüler haben nationale und internationale Preise erhalten und studieren an verschiedenen Hochschulen weltweit.

Stundenplan

03.09.

Ankunft der Teilnehmer aus Israel und Rumänien

04.09.

Kennenlernen-Nachmittag unter der Moderation der Redakteure von Schwarzwälder Bote und Zollernalb Kurier

05.09.

Tagesausflug
Um eine Verbindung auch nach Rumänien zu machen, werden wir sowohl die Burg Hohenzollern besichtigen (die rumänischen Könige stammen aus dem Hause der Hohenzollern) wie auch die Donauquelle im Schwarzwald, die dann in Rumänien in das Schwarze Meer mündet. Hier werden wir einen Bogen spannen zu der Situation der Sinti und Roma in Rumänien früher und jetzt und Gemeinsamkeiten zum Schicksal der Juden besprechen.

06.09.

Besichtigung der Hechinger Synagoge
Am 6.09 nachmittags Besichtigung der Hechinger Synagoge mit einer Führung und Besichtigung der ständigen Ausstellung zur Geschichte der jüdischen Gemeinde in Hechingen, gefolgt von einer Gesprächsrunde über den Holocaust (was die Jugendliche darüber wissen, wie sie darüber denken und was wir tun können damit sich so etwas nicht wiederholen kann).

07.09.

Konzert in der Hechinger Synagoge
Am 7.09. Öffentliches Konzert in der Hechinger Synagoge mit vorwiegend Werken jüdischer Komponisten

Tagesablauf während des Austauschs

9:00 - 12:00
Probenarbeit
15:30 - 18:00
Probenarbeit
Zwischen den Probenzeiten Mittagessen und Freizeit für sportliche Aktivitäten. Nach dem Abendessen bis 20 Uhr Tagesbesprechung (Was wurde erarbeitet? Probleme, Fragen…) danach bis zum Schlafengehen freie Zeitgestaltung im und um das Waldheim. An dem Tagen mit Konzerten wird das Programm auf das Konzert abgestimmt.

09.09.

Konzert Im Staufenbergschloss Lautlingen
Wenn, wegen Corona die Konzerte kurz sein müssen, haben wir die Möglichkeit am 9.09. ein zusätzliches Kammermusik Konzert im Stauffenbergschloss Lautlingen zu machen, wo sich auch ein Gedenkzimmer des Widerstandskämpfers Claus Schenk Graf von Stauffenberg und die sehr schöne und wertvolle Musikhistorische Sammlung Jehle befinden.

11.09.

Abschlusskonzert Festhalle Ebingen
Das letzte Konzert findet am 11.09.2022 in der Festhalle Ebingen statt, wo das gemeinsame Projektorchester einigen Jugendlichen die Möglichkeit bietet, solistisch aufzutreten u.a. mit Konzerten von Bach, Mozart, Vivaldi. Daran schließt sich ein fröhliches Abschiedsfest an, gestaltet von den Jugendlichen der drei Länder.

12.09.

Heimreise der Teilnehmer

Datum

03 - 12 Sep 2022
Vorbei!

Uhrzeit

Ganztägig
Keine Veranstaltung gefunden!